Aufhebungsvertrag

Ein Aufhebungsvertrag regelt, dass ein Arbeitsverhältnis durch Zustimmung beider Seiten aufgelöst wird und gegenseitige Ansprüche, wie zum Beispiel Urlaubstage oder offene Provisionszahlungen mit Erfüllung des Vertrags abgegolten sind. Zusätzlich enthält ein Aufhebungsvertrag Angaben zu den Konditionen der Auflösung. Regelmäßig erhält der Arbeitnehmer eine Abfindung für die Zustimmung und wird vollständig oder teilweise unter Fortzahlung des Gehalts von der Arbeit freigestellt.

Sollte man als Arbeitnehmer einen angebotenen Aufhebungsvertrag unterschreiben?

Wir empfehlen, einen Aufhebungsvertrag keinesfalls ungeprüft zu unterschreiben. Hat man den Vertrag unterschrieben, führt kein Weg zurück und man hat sich selbst jegliche Verhandlungsmacht genommen. Zu bedenken ist auch, dass Arbeitsämter häufig eine Sperrzeit für den Erhalt von Arbeitslosengeld verhängen, weil sie argumentieren, dass man die Arbeitslosigkeit selbst herbeigeführt hat. Diese Konsequenz ist vielen Arbeitnehmern nicht bewusst. Zusätzlich machen Arbeitgeber im Aufhebungsvertrag selten von sich aus das beste Angebot

Wie kann Chevalier bei einem Aufhebungsvertrag helfen?

Unsere Anwälte verhandeln täglich Aufhebungsverträge für Mandanten, sowohl bei kleinen Firmen als auch bei großen Konzernen. Dabei verfolgen sie immer die Ziele, die für Sie, als Arbeitnehmer, in Ihrer konkreten privaten und beruflichen Situation besonders wichtig sind. Bei der Verhandlung achten unsere erfahrenen und spezialisierten Anwälte darauf Sperrzeiten beim Arbeitsamt zu vermeiden und für Sie eine angemessene Abfindung zu verhandeln, deutlich oberhalb der sogenannten Regelabfindung.

Unser Angebot an Sie

  • Wir überprüfen, ob Ihr Aufhebungsvertrag rechtlich einwandfrei und inhaltlich fair ist
  • Wir sagen Ihnen genau, welche Vertragsteile gut sind und bei welchen Sie unbedingt nach verhandeln sollten
  • Wir helfen Ihnen Fallstricke beim Bezug von Arbeitslosengeld zu vermeiden
  • Wir unterstützen Sie dabei, das Arbeitsverhältnis professionell, diskret und nachhaltig abzuwickeln
Aufhebungsvertrag prüfen