Home » Corona Pflegebonus

Corona Pflegebonus – die häufigsten Fragen auf einen Blick

corona-pflegebonus

Aufhebungsvertrag oder Kündigung erhalten?

Jetzt in unter 2 Minuten Ihre mögliche Abfindung prüfen und Gespräch mit Experten erhalten.

Corona Prämie – was bisher geschah

Im Mai 2020 wurde eine Einmalzahlung an Arbeitnehmer aus der Altenpflege beschlossen: die Corona Prämie oder auch Corona Pflegebonus genannt. Die Gründe für die Corona Prämie liegen in den besonderen Anforderungen am Arbeitsplatz während der Corona Krise. Mit ihr soll die wichtige Leistung der Pflegekräfte sowie die Anerkennung betont werden.

Im August 2020 hat die Kanzlei Chevalier eine Umfrage durchgeführt, in der rund 55 % der teilnehmenden Beschäftigten in Altenpflegeeinrichtungen angaben, dass sie ihre Corona-Prämie noch nicht erhalten haben. Die endgültige Frist für die Auszahlung des Pflegebonus war der 15. Dezember 2020. Die endgültige Frist für die Auszahlung des Pflegebonus war der 15. Dezember 2020. In der Zeit vom 22. bis 28. Dezember 2020 hat die Kanzlei Chevalier erneut eine Umfrage durchgeführt. Dabei gaben rund 32 % der Befragten an, dass sie ihren Pflegebonus noch immer nicht erhalten haben.

Für diejenigen, die noch immer leer ausgegangen sind, stellt die Kanzlei Chevalier einen kostenlosen Musterbrief zur Verfügung, um die Corona-Prämie bei ihrem Arbeitgeber zu beantragen.

Sie haben die Corona Prämie noch nicht bekommen?

Am 03. September 2020 wurde vom GKV – Spitzenverband und der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) ebenfalls ein Konzept für eine Corona-Prämie für Pflegekräfte in Krankenhäusern vorgestellt. Es sollen rund 100 Millionen Euro für Prämien bis zu 1000€ bereitgestellt werden. Diese sollen an durch die Versorgung von COVID-19-Patienten besonders belastete Arbeitnehmer gezahlt werden.

Übersicht der Höhe der Corona Prämie nach Beschäftigung

Gruppen Art der Tätigkeit in zugelassener Pflege-einrichtung¹Höhe der Corona Prämie durch den Bund³Höhe der maximalen Corona Prämie mit indvidueller Aufstockung⁴
Gruppe 1Vollzeitmitarbeiter, die direkte Pflege und Betreuung von Pflegebedürftigen erbringen1000€1500€
Gruppe 2Vollzeitbeschäftigte, die in einem Umfang von mind. 25% ihrer Arbeitszeit mit Pflegebedürftigen tagesstrukturierend, aktivierend, betreuuend oder pflegend tätig sind667€1000€
Gruppe 3Alle übrigen Vollzeitmitarbeiter334€500€
Gruppe 4Freiwillige im Sinne des Bundesfreiwilligendienstes oder im Sinne des Freiwilligen Sozialen Jahres100€150€
Gruppe 5Auszubildende²600€900€

*¹ Zugelassene Pflegeeinrichtungen sind solche, bei denen ein Versorgungsvertrag zwischen Pflegekassen und Pflegeeinrichtung besteht. ² Dies gilt entsprechend für Auszubildende in landesrechtlich geregelten Assistenz- oder Helferausbildungen in der Pflege von mindestens einjähriger Dauer. ³ Beschäftigte, die im Bemessungszeitraum mindestens drei Monate in einer zugelassenen Pflegeeinrichtung tätig waren und in dieser Zeit ganz oder teilweise in Teilzeit gearbeitet haben (mindestens 35 Stunden pro Woche). Teilzeitbeschäftigung wird im Verhältnis zu den tatsächlich, mindestens aber den vertraglich vereinbarten, geleisteten Arbeitszeitstunden berechnet. Zugelassende Unterbrechungen sind: Unterbrechungen von bis zu 14 Kalendertagen, Unterbrechungen auf Grund einer COVID-19-Erkrankung, Unterbrechungen auf Grund von Quarantänemaßnahmen, Unterbrechungen auf Grund eines Arbeitsunfalls oder Unterbrechungen wegen Erholungsurlaubs. ⁴ Die jeweilige Pflegeeinrichtung bzw. das jeweilige Bundesland kann die Prämie bis zum ausgewiesenen Maximalbetrag erhöhen. Quelle: §150a SGB 11*

Haben Sie weitere Fragen oder benötigen Unterstützung bei einem arbeitsrechtlichen Problem? Nutzen Sie jetzt unser Kontaktformular zur kostenfreien Ersteinschätzung

Häufige Fragen zum Thema Corona Prämie

Kontaktieren Sie uns

Sie benötigen eine Beratung zu einer Kündigung, einem Aufhebungsvertrag oder anderen arbeitsrechtlichen Problemen? Wir sind für Sie da und beantworten Ihre Fragen umfassend. Nutzen Sie jetzt unser Kontaktformular zur kostenfreien Ersteinschätzung und erhalten Sie anschließend eine telefonische Beratung durch einen Experten für Arbeitsrecht.


Teilen Sie den Artikel mit Ihren Freunden und Arbeitskollegen


Das könnte Sie auch interessieren

Entdecken Sie informative Artikel zu den verschiedensten Themen des Arbeitsrechts

Sie möchten gegen Ihre Kündigung oder Ihren Aufhebungsvertrag vorgehen?

Jetzt in unter 2 Minuten Ihre mögliche Abfindung prüfen und Gespräch mit Experten erhalten. Unverbindlich. Kostenfrei.